skib FB Instagram
Deutsch
Menü
Skiorte
Unsere Dienstleistungen
Blog
Skib verwendet Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Für weitere Informationen gehen Sie auf Cookie Policy .

Skiverleih in Sestriere

Sestriere: das Reich des Skifahrens


Sestriere ist ein wahres Paradies für Skifahrer, Snowboarder und ganz allgemein für alle Bergfreunde.
Dieser im Piemont gelegene Ort wurde in den 40er Jahren von der Familie Agnelli gegründet, als Senator Giovanni Agnelli, Großvater des Gründers von Fiat, ein riesiges Grundstück erwarb, auf dem dann in den darauffolgenden Jahren die Liftanlagen, Hotels und eine diskrete Anzahl von Unterkünften erbaut wurden.
Die Leidenschaft der wichtigsten industriellen Familie in Italien für die Berge hat im Laufe der Zeit dazu beigetragen, diese Alpinstation immer weiter zu modernisieren, so dass sie heute als eine der fortschrittlichsten Europas gilt und jedes Jahr während der Wintersaison Tausende von Touristen aus der ganzen Welt anzieht.

Höhe und internationale Events


Sestriere, mit seinen 2035 Höhenmetern, gilt als die höchste Gemeinde Italiens. Diese natürliche Eigenschaft erlaubt einen spektakulären natürlichen Schneefall von Ende November bis Mitte April und macht es so zu einem beliebten Ziel für Ski-Liebhaber.
Wer sich hierhin begibt kann 164 Pistenkilometer genießen: 10 Pisten für Anfänger, 20 Pisten für Fortgeschrittene und 5 Pisten für erfahrene Skifahrer.
Aber die Berühmtheit dieser alpinen Station ist vor allem den Olympischen Winterspielen 2006 und der Tatsache zu verdanken, dass hier jedes Jahr einige der wichtigsten Pokalrennen der alpinen Skiwelt statt finden. Während der Winterspiele wurden drei neue Pisten für internationale Wettkämpfe geschaffen: die Kandahar Giovanni Alberto Agnelli, für den Slalom, die Sises, eine Piste für echte Profis und Kandahar Bianchetta Giovanni Nasi, die eine Steigung von bis zu 58,5% erreicht.

Alle Dienste für einen Bergurlaub


Eine alpine Station wie Sestriere kann nicht anders als sich mit touristischen Dienstleistungen auf höchstem Niveau rühmen.
Für Skifahrer und Snowboarder gibt es zahlreiche Mietzentren, in denen sie ihre Ausrüstung leihen oder diese einfach nach Online-Buchung mit Dienstleistungen wie Skib abholen können. Außerdem gibt es auf den Pisten zahlreiche Bars und Restaurants, die für jeden Geschmack und Geldbeutel geeignet sind, um sich zwischen der ein und der anderen Abfahrt zu entspannen und zu erfrischen.
Vor Ort können Sie Aktivitäten ausüben, die nicht unbedingt mit dem Skifahren in Verbindung stehen, wie Rodeln und Motorschlittenfahren, Schneeschuhwandern und Eislaufen.
Schließlich gibt es nach einem Tag im Schnee viele Restaurants, wo man traditionelle Gerichte probieren und erstklassige Hotels, in denen man die Nacht verbringen kann.