skib FB Instagram
Deutsch
Menü
Skiorte
Unsere Dienstleistungen
Blog
Skib verwendet Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Für weitere Informationen gehen Sie auf Cookie Policy .
Skifahrer im Zermatttal

Zermatt: ein Skigebiet, das auf die Digitalisierung fokussiert

Nachdem es vor kurzem die Auszeichnung für das beste Skigebiet im Jahr 2016 gewann, läßt Zermatt erneut für seine ausgezeichneten Einrichtungen der Skistation über sich sprechen.

Zu den Kriterien, die den Schweizer Skiort als den Besten in Europa ausgezeichnet haben gehörten die Qualität und Vielfalt der Pisten, Sicherheit, Unterhaltung, gastronomische Dienste und Einrichtungen für Familien. Heute kommt noch ein neuer Faktor hinzu: das Niveau des technologischen Wandels.

Das wird von einer Studie der Beratungsfirma Atos Consulting bestätigt, die den klassischen Tag eines Skifahrers in vierzehn Skigebieten (zwölf in der Schweiz und zwei in Österreich) analysiert hat und sorgfältig die Kundenerfahrung ausgewertet hat, von der Ankunft im Ort , über die Mahlzeiten, die Abfahrt auf den Pisten, bis hin zu Momenten der Entspannung.

Zermatt hat nach der Studie den ersten Platz in der Rangliste der Standorte auf Grund der größeren Möglichkeiten der Digitalisierung gewonnen, mit einer Punktzahl von 4,9 von 6 und hat sich somit auch gegenüber ebenso beliebten Zielen wie Davos, Klosters und Sölden behauptet.

Das Skigebiet des Wallis hat in der Tat ein großes touristisches digitales Angebot, dank Informationsdiensten wie 46-Zoll-Bildschirme auf den Hauptkreuzungen platziert, die es erlauben immer über den Status der Liftanlagen, der geöffneten Pisten und über die Wetterbedingungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Skifahren in Zermatt heißt auch ein kostenloses WLAN-Netz genießen und "SkiGuide Zermatt" benutzen zu können, eine umfassende Anwendung, die ein GPS-Navigations-System, einen nützlichen Führer für Restaurants, Hinweise verschiedener Art und interessante Tourvorschläge bietet.

Der Schweizer Skiort hat sich somit als aufmerksam für die Bedürfnisse des Kunden bewiesen, wer will kann, wenn er in die Berge fährt, interaktive, benutzerfreundliche und zeitsparende Dienste genießen.

Am Ende der Atos Consulting-Studie finden wir Samnaun mit einer Gesamtnote von 1,9: Das Skigebiet ist negativ aufgefallen, auf Grund totalen Mangels von Anstrengungen auf dem Gebiet des technologischen Wandels.

Kommentar senden